Suche

Aktuelle Veranstaltungen

Dienstag, 25. Mai 2021  16:30 Uhr

3. Lernworkshop: „Effektive und wertschätzende Kommunikation“

QUARTIER: Bericht Infoveranstaltung Schultheiss-Bebauung

Blick von der Tribüne im BVV-Saal, auf dem Podium v.l.n.r. Frau Prof. Kahlfeld HLG Geschäftsführer Diesen, Herr Wilke (KoSp) und Baustadtrat Gothe

Liebe Anwohner/innen und Freunde von Moabit-Ost,
am Dienstag, den 29. März 2011, wurde ab 18 Uhr die Informationsveranstaltung zur Bebauung des Schultheiss-Geländes im Rathaus Tiergarten durchgeführt.

Das Quartiersmanagement Moabit-Ost möchte an dieser Stelle allen Besucher/innen der Veranstaltung danken, dass Sie unserer Einladung gefolgt sind.
Die Kiezläufer des QM hatten im Vorfeld Plakate und Handzettel im Quartier verteilt, zusätzlich hatten wir über unsere Website www.maobit-ost.de und E-Mailverteiler informiert, um eine breite Bürgerbeteiligung zu ermöglichen.

Rund 80 Engagierte und Interessierte waren gekommen, um sich zu informieren und um gemeinsam mit dem Investor, den Planern und Architekten sowie den Mitarbeitern des Bezirksamtes Mitte über die geplanten Baumaßnahmen zu sprechen. Nach Begrüßung durch Baustadtrat Gothe erörterten Herr Hilke (HLG) und Frau Prof. Kahlfeld als zuständige Architektin sowie Herr Diesen als Geschäftsführer der HLG Projektmanagement GmbH & Co.KG zum Beispiel Fragen des Denkmalschutzes und  die unterschiedliche Nutzung der Flächen.

Die historische Ladestrasse während der "Inselglück-Kulturtage" 2010, Bild K. Heinze

„Das Alte wird es nicht mehr sein können, aber was wird es? Alles was passiert, muss das Denkmal konservieren und die neue Nutzung auf bestmöglichem Qualitätsniveau erfolgen. Ansonsten erleidet das historische Gebäude Schaden.“ so Geschäftsführer Diesen.

So sollen Erdgeschoss und erstes Obergeschoss dem Handel vorbehalten sein, die übrige Fläche soll durch Freizeit- und Dienstleistungsangebote ergänzt werden. Die historische „Ladestraße“ innerhalb des Gebäudekomplexes soll erhalten werden und nicht überdacht.

Parkmöglichkeiten gibt es nur überirdisch im Bereich Perleberger Straße, eine Erschließung des Erdreichs, um eine Tiefgarage zu schaffen, ist von Seiten der HLG nicht angedacht. Diese Planung wurde insbesondere von Anwohner/innen der Perleberger Straße scharf kritisiert, die durch die neue Bebauung und den zusätzliche Pkw-Verkehr eine erhebliche Beeinträchtigung ihrer Wohnqualität befürchten.

Bereits in der Einspruchsfrist, die vom 07.02. – 07- 03. 2011 lief, wurden durch engagierte Moabiter/innen zahlreiche Einwände zum Bauvorhaben gemacht, welche sich auch in der Diskussionsrunde zu Wort meldeten. Gefordert wurde eine sinnvolle Ergänzung des Schultheiss-Areals zur Turmstraße. Denn die geplante Handelsfläche entspricht mit 21.000 Quadratmetern rund der gesamten EZH-Fläche der Turmstraße. Es gilt, dieses Angebot sinnvoll zu ergänzen, ohne in Konkurrenz zu treten.

Vielmehr sollte ein Kulturstandort entstehen, der den bestehenden Mangel an Unterhaltungs- und Versammlungsräumen im Quartier auffängt. Auch die Lärm- und Lichtverhältnisse würden durch den Umbau beeinträchtigt, insbesondere in der Perleberger Straße.

Zum Abschluss der Veranstaltung wurden Gespräche mit  betroffenen Anwohner/innen zum Thema „Beschattung und Beschallung“ sowie den lokalen Gewerbetreibenden auf dem Gelände anvisiert. 

Ergänzende Informationen erhalten Sie auch im Artikel von Kiezredakteur Gerald Backhaus auf der Seite des QM Moabit West

 

kh