Suche

Aktuelle Veranstaltungen

Samstag, 15. Mai 2021  12:00 Uhr

Workshop zum Thema Lehramt

Dienstag, 25. Mai 2021  16:30 Uhr

3. Lernworkshop: „Effektive und wertschätzende Kommunikation“

Abstimmung Ihrer Ideen!

Quartiersrat und das Team des Quartiersmanagements am Runden Tisch.

Der neu formierte Quartiersrat für Moabit Ost tagte am Samstag, den 17.04.2010 im Jugendfreizeitzentrum KuBu in der Rathenower Str. 17, das die Räumlichkeiten und Ausstattung zur Verfügung gestellt hatte.

Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals herzlich bedanken!

Anlass der Sitzung war die Auswahl der Ideen aus dem Aufruf des Quartiersmanagements. Der Quartiersrat diskutierte die Ideen und erstellte eine Rangliste, welche Ideen durch das Programm "Soziale Stadt" gefördert werden sollen.

Abstimmung der Handlungsschwerpunkte v.l.n.r.: T. Meyer, M. Flamm, T. Hilbert

Die Bandbreite der Ideen reichte von Lösungsvorschlägen zur Zwischennutzung für leer stehende Immobilien, über Angebote im Bildungsbereich wie z.B. ein Hip-Hop-Workshop und die Etablierung einer Jugendjury um Kinder und Jugendlichen die Chance zu geben, Ihre Ideen für den Kiez zu verwirklichen.  

Vorher stimmten die Mitglieder des Quartiersrats über die prozentuale Verteilung der Fördermittel auf die Handlungsschwerpunkte ab. Handlungsschwerpunkte für die Jahre 2010, 2011 und 2012 sind die Bereiche Bildung, Gesundheit, Lokale Ökonomie und Wohnumfeld. Weitere Schwerpunkte sind die Bereiche Integration und Partizipation.

Im Aspekt Bildung geht es vorranging um die Vernetzung der lokalen Bildungseinrichtungen, Schulen und Kitas. Eine besondere Rolle kommt hier der Elternarbeit zu; so sollen Eltern darin unterstützt werden, maßgeblich zur Förderung Ihrer Kinder beizutragen.

Diskussion im Arbeitskreis v.l.n.r.: St. la Barré, T. Hilbert, R. Landmesser, C. Onken, R. Schmidt

Im Gesundheitsssektor stehen sowohl die Belange der älteren Generation mit und ohne Migrationshintergrund als auch Sport- und Ernährungsthemen auf der Agenda.

"Lokale Ökonomie" befasst sich mit der Situation des Gewerbes vor Ort und der Arbeit suchenden AnwohnerInnen im Kiez.

Als ein Ziel mit Priorität wurde das Thema Wohnumfeld behandelt. So geht es zu einen darum (weiterer) Verwahrlosung des Gebiets entgegenzuwirken und Raum zu schaffen, für Nachbarschaftliche Kontakte.

Anschließend wurden Arbeitsgruppen zu diesen Bereichen gebildet und die Ideen bewertet. Diese Bewertung durch den Quartiersrat ist eine wichtige Grundlage für die Entscheidung, welche Projekte schließlich durch die zuständigen Fachämter und die
Förderstelle des Bezirksamts Mitte abgestimmt und öffentlich ausgeschrieben werden.


kh

 

Eingangsbereich des Jugendzentrums KuBu