Suche

Aktuelle Veranstaltungen

Dienstag, 25. Mai 2021  16:30 Uhr

3. Lernworkshop: „Effektive und wertschätzende Kommunikation“

PROJEKTE: Tannenbäume für Moabit-Ost

Super! Gemeinsames Weihnachtsbaum schmücken am 01. Advent. Bild: E. Blodau-Konick

Mit das Schönste an der Weihnachtszeit ist und bleibt der Weihnachtsbaum.
Abseits von Geschenkestress, Familienzwist und Halsschmerzen ist er der ungeschlagene Hit im Dezember. Er ist grün, riecht meist gut, spendet kuscheliges Licht und das Schmücken ist einer der spaßig-festlichsten Momente zu Weihnachten.*

Aus diesem Grund stehen in Moabit-Ost nun seit dem ersten Adventswochenende an zahlreichen Stellen Weihnachtsbäume, die von ihren neuen BesitzerInnen gemeinsam geschmückt wurden. Sie tragen dazu bei, dass der Kiez zur dunklen Jahreszeit schöner und heller wird. Gemeinsam mit Nachbarn und Familie wurden sie geschmückt, gekostet haben sie die Hausbewohner nichts. Das Angebot wurde vom QM Moabit-Ost gefördert, um einen Baum zu bekommen, musste man sich nur gemeinsam bewerben und das taten sie dann auch: BewohnerInnen, Ladenbesitzer und Einrichtungen.
Die Gewinner übernehmen die Patenschaft für die Bäume in der Adventszeit, schmücken und betreuen sie. Die Beleuchtung arbeitet mit Solarstrom. Hussein Charour, der Organisator des PerlenKiezfestes betreut das Projekt.

Machen Sie doch einfach einen kleine Adventstour durch den Kiez Moabit-Ost und statten den schönen Bäumen und ihren "Adoptiveltern" einen nachbarschaftlichen Besuch ab.

Die Bäume stehen: Vor der Bruno-Lösche Bibliothek, Café Conviva Birkenstr. 15, Birkenstraße 67, 67A, Lebenstraum-Haus, Perleberger 44,Obdachlosenheim Lübecker 6, Kita Kleiner Frosch, Lübecker Str. 31, Ecke Dreyse/Wilsnacker Str., Pritzwalker Str. 1.

*Für Kritiker: Jaja, das Aufstellen ist schweiß- und fluchtreibend, das Abschmücken pieksig und der Anblick der Reste im Januar auf der Straße deprimierend. Aber dennoch: Es lebe der Weihnachtsbaum!
Der wurde übrigens erst im 15. Jahrhundert eingeführt und ist ein Überbleibsel aus der heidnischen Tradition des Lichterfestes.
Auch der Adventskranz (seit ca. 1840) und der Weihnachtsmann (seit dem 20. Jhd.) haben eigentlich keinen christlichen Ursprung.

 

kh