Suche

Aktuelle Veranstaltungen

Dienstag, 25. Mai 2021  16:30 Uhr

3. Lernworkshop: „Effektive und wertschätzende Kommunikation“

PROJEKTE: Lichtillumination

Bezirksstadtätin Weißler startet die Illumination.

Seit Donnerstag abend, den 08. Dezember 2011 hat man etwas zu schauen an der Kreuzung Perleberger- /Ecke Birkenstraße.

Im Rahmen der Lichtinstallation „Moabit-Ost 2011“ werden die Fassaden an der Kreuzung Birken-/Ecke Perleberger Straße in bunten Farben angeleuchtet und strahlen an gegen Dunkelheit und graue Stimmung.

Die Illumination wurde bei Einbruch der Dunkelheit mit einer "Steckverbindung" symbolisch von der neuen Bezirksstadträtin Sabine Weißler gestartet. Die freut sich sehr über die Lichterpracht, die nun ein bischen gegen die kalte Winterdunkelheit ankämpfen kann. Denn bedingt durch z.B. wachsende Kosten beim Energieverbrauch würden immer weniger Menschen ihre Fenster und Balkone zur Winterzeit mit hellen Lichtern versehen. Das wirkt sich auch auf die Stadt aus, denn die erscheint dadurch zunehmend dunkler und ungemütlicher.

Die farbigen LED-Lichter sind kostengünstig und umweltfreundlich, also eine durchaus machbare Alternative in Sachen kreativer Stadtbeleuchtung.

Nun sind die Gebäude der Bruno-Lösche-Bibliothek, die Evanglische Heilig-Geist-Kirchengemeinde, das ehemalige Krankenhaus Moabit und vorhandene Bäume illuminiert. Der Lichtkünstler Yves Mikelsons-Roloff hat das Konzept erarbeitet und sorgt dafür, dass vom zweiten Adventwochenende bis Ende Februar morgens und in den Abendstunden die Lichter brennen.

Die Installation ist ein Projekt des Quartiersmanagments Moabit-Ost, das mit Mitteln des Programms „Soziale Stadt“ gefördert wird.

kh