Suche

Aktuelle Veranstaltungen

Dienstag, 25. Mai 2021  16:30 Uhr

3. Lernworkshop: „Effektive und wertschätzende Kommunikation“

PROJEKTE: Kinder- und Jugendjury für Moabit-Ost

Das Motto der Jugendjury Moabit-Ost!

In der Kinder und Jugendjury für Moabit-Ost stehen die Ideen und Meinungen der Kids an erster Stelle: Welche Projekte sind sinnvoll, um das Gebiet aus Kindersicht interessant und schön zu gestalten?  Kinder und Jugendliche unter zwischen 12 und 20 Jahren können hierfür ihre eigenen Projekte starten, die zuvor durch die kritische Bewertung der Jury gegangen sind. Diese besteht natürlich ebenfalls aus Kindern und Jugendlichen des Quartiers.

Um gemeinsam gute Ideen zu entwickeln, wurde am 12. November 2011 eine Kids-Konferenz in den Räumen der SHK Mitte in der Perleberger Straße veranstaltet. Ersteinmal fand man sich Gruppenweise zusammen, dann ging es spielerisch zur Sache.

Bei dem Brettspiel „stadt-spieler“ können die SpielerInnen Ideen entwerfen, Gebäude und Angebote aus Knete herstellen und um Besucher werben. Am Schluss werden Preise für die pfiffigsten Ideen, das schönste Gebäude und die sinnvollste Kooperation vergeben. Die Ideen reichten von einer Agentur, die alte Menschen und ihre Schwierigkeiten den Alltag zu meistern, mit jungen Menschen zusammenbringt, die „eh nur vor dem Rechner sitzen“ bis zu einer Nutzung eines leer stehenden Kiosk als Jugend-Cafe.

Die Kinder- und Jugendjury für Moabit-Ost trifft sich regelmäßig, die Ansprechpartner sind Pinar Deniz und Clemens Klikar von stadt.menschen.berlin. Kontakt: Clemens Klikar, 0174/3273952, klikar[at]stadt-menschen-berlin[.]de

Das Brettspiel stadt-spieler wurde im Auftrag des Bundesministeriums für Bauen, Verkehr und Stadtentwicklung entwickelt.  
Die Kinder- und Jugendjury für Moabit-Ost ist ein Projekt des Quartiersmanagments und wird aus Mitteln des Programms „Soziale Stadt“ finanziert.

·          

kh