Suche

Aktuelle Veranstaltungen

Dienstag, 25. Mai 2021  16:30 Uhr

3. Lernworkshop: „Effektive und wertschätzende Kommunikation“

NACHBARSCHAFT: Festschmaus in der Lübecker Straße

Am Freitag, den 31. Mai 2013 werden es Autos schwer haben in der Lübecker Straße. Denn ab 17:00 Uhr feiern die Anwohnerinnen und Anwohner den Tag der Nachbarschaft mit dem "Lübecker Abendschmaus" und werden die Straße in einen kleinen Festsaal unter freiem Himmel verwandeln.Die Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Kultur, Umwelt und Naturschutz, Sabine Weißler, heißt Sie auf der Veranstaltung willkommen.

Der Tag der Nachbarschaft wird in ganz Europa traditionell am letzen Freitag im Mai gefeiert. Der Grundgedanke hierbei ist, dass an diesem Tag die Nachbarn zu einem gemeinsamen kleinen oder großen Fest zusammenkommen und sich besser kennen lernen, bereits bestehende Kontakte pflegen oder neue Nachbarn kennen lernen. Denn gute Nachbarschaft trägt viel dazu bei, sich in seinem Haus, seiner Straße, seinem Kiez, wohlzufühlen. 

Geplant ist, an diesem Tag ein schönes Nachbarschaftsfest in der Lübecker Straße, mit leckerem Essen und Musik aus allen Kontinenten zu feiern. Das Prinzip: Wie bei einer Hausparty bringen alle etwas mit, es sollte nicht viel kosten. Der Veranstalter "Stadtgeschichten" organisiert einen Teil des Buffets, wenn Sie gerne kochen, bereichern Sie doch das "Festessen" mit etwas Selbstgemachtem aus Ihrer Landesküche. Egal ob Salat, Suppe oder ein Dessert.

Oder spielen Sie ein Musikinstrument wollten schon immer mal Ihre Lieblingsmusik durch die Straßen klingen lassen? Dann tragen Sie zur musikalischen Gestaltung des Festes bei! Wir sind gespannt!

Wer etwas beisteuern möchte, kann auch noch kurzfristig Bescheid geben unter post[at]buero-stadtgeschichten[.]de oder 0178 733 3827 oder im Büro des Quartiersmanagements Moabit-Ost, Wilsnacker Straße 34. 

Der „Lübecker Abendschmaus“ ist eine Aktion von STADTGESCHICHTEN und ein Projekt  des Quartiersmanagements Moabit-Ost, gefördert aus Mitteln der Sozialen Stadt. 

Kontakt:
STADTGESCHICHTEN e.V. i.Gr., post[at]buero-stadtgeschichten[.]de,
0178 733 3827.

 

 

 

 

kh/stadtgeschichten