Suche

Aktuelle Veranstaltungen

Samstag, 08. Mai 2021  18:00 Uhr

Tag der Städtebauförderung: digitaler Rundgang durch den Refo-Campus

Dienstag, 25. Mai 2021  16:30 Uhr

3. Lernworkshop: „Effektive und wertschätzende Kommunikation“

KINDER: Ferienpass ab jetzt erhältlich

So sieht er aus, der Super-Ferien-Pass, copyright: jugendkulturservice

Die Sommerferien stehen fast vor der Tür und so ist er wieder erhältlich: Der Super-Ferien-Pass 2013 - in 100 Ferientagen bis Ostern 2014 können alle (Berliner) Kinder und Jugendlichen bis einschließlich 18 Jahre den Pass nutzen und in allen Ferien bis Ostern 2014 reduzierte oder freie Preise für viele Aktivitäten erhalten. 

Er enthält z.B. über 250 Angebote aus Sport, Spiel, Sightseeing, Kino, Theater, Museum und Musik und gibt einen tollen Überblick und viele Anregungen, was man alles in Berlin erleben und unternehmen kann und darüber hinaus viele Möglickeiten, etwas zu gewinnen.

Zur Übersicht über die Preise: über 250 SUPER-Preise und alle 345 Verlosungen

Der Pass ist direkt erhätlich beim JugendKulturService in der Obentrautstraße 55, 10963 Berlin-Kreuzberg, den Bürgerämtern und zahlreichen weiteren Verkaufsstellen. Außerdem ist der Super-Ferien-Passim Online-Shop erhältlich. Für eine Online-Bestellung muss man allerdings mindestens 18 Jahre alt sein, der Versand kostet 1,45 Porto. Der Pass kostet 9,-, geht man also in den Sommerferien nur viermal schwimmen, hat man das Geld wieder raus. 

Für einkommensschwache Familien werden die Kosten für den Pass auch übernommen: Grundsätzlich können Berliner Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres aus Familien, die Leistungen nach SGB II (Arbeitslosengeld II, Sozialgeld), nach dem SGB XII (Sozialhilfe) und Kinderzuschlag und /oder Wohngeld beziehen, bei den zuständigen Leistungsstellen (Jobcenter, Sozialamt, Wohngeldstelle), die über die entsprechenden Stammdaten verfügen, im Rahmen der sozialen und kulturellen Teilhabe die Übernahme der Kosten für einen Super-Ferien-Pass beantragen. Dafür ist ein gesonderter Antrag notwendig. Eine Vorlage des "berlinpass" reicht nicht aus!

Zudem gibt es noch eine besondere Version für die ganze Familie - den Berliner-Familien-Pass.

kh/grafik: jugendkulturservice