Suche

Aktuelle Veranstaltungen

Dienstag, 25. Mai 2021  16:30 Uhr

3. Lernworkshop: „Effektive und wertschätzende Kommunikation“

JUGEND: Aktion zum 10. Jahrestag der Anschläge des 11. Septembers

Junge Berlinerinnen und Berliner aus verschiedenen Religionsgemeinschaften haben den zehnten Jahrestag der Terroranschläge vom 11. September 2001 zum Anlass genommen, um ein Zeichen für Frieden und gegen den Missbrauch von Religion zu setzen. Gemeinsam haben sie eine religionsübergreifende Aktion zum Jahrestag der Terroranschläge geplant.

Unter dem Motto NEIN ELEVEN laden wir Sie und Ihre Familie ein, an dem symbolischen Aufbau des JUGA „Common-Future“ Turmes am 20. August 2011 um 13.00 Am ULAP Park, Alt Moabit 4, Nähe Hauptbahnhof teilzunehmen. Der Senator für Inneres und Sport, Dr. Ehrhart Körting, Schirmherr der Aktion, wird bei dem Turmbau-Event dabei sein.

Der Turm besteht aus 200 von Kindern und Jugendlichen bemalten / beschrifteten Kartons mit Wünschen und Hoffnungen für eine gemeinsame Zukunft. Vor Ort können Sie und Ihre Familien Ideen auf einige der Kartons schreiben. Sie können Ihre Erinnerungen an den 11. September aufschreiben. 

Abwechselnd werden Gebete verrichtet und ein symbolischer Schutzwall um die Betenden errichtet. Wenn die Aktion vorüber ist, geht der „Common-Future“ Turm ins Jüdische Museum, wo er vom 21.08.-12.09.11 stehen und für ein größeres Publikum zu sehen sein wird.

JUGA ist eingebettet in das JUMA (jung-muslimisch-aktiv) Projekt. Dort befassen sich bisher muslimische Jugendliche in sechs Themengruppen mit Fragen rund um das Thema Muslime und Islam in Deutschland. Träger des Projekts ist die RAA, Regionale Arbeitsstellen für Bildung, Integration und Demokratie e.V. In gemeinsamer Verantwortung mit der Senatsverwaltung für Inneres und Sport Berlin wird das Projekt von der RAA gesteuert. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend fördert das JUMA Projekt. Nähere Informationen zum JUMA-Projekt im Internet unter: www.juma-projekt.de.

kh