Suche

Aktuelle Veranstaltungen

Samstag, 08. Mai 2021  18:00 Uhr

Tag der Städtebauförderung: digitaler Rundgang durch den Refo-Campus

Samstag, 15. Mai 2021  12:00 Uhr

Workshop zum Thema Lehramt

Dienstag, 25. Mai 2021  16:30 Uhr

3. Lernworkshop: „Effektive und wertschätzende Kommunikation“

Bildung und Gesundheit

Bildung ist die wichtigste Voraussetzung für Selbstbestimmung und -verwirklichung, sozialen Aufstieg und kulturelle Teilhabe.

Schon Goethe betonte: „Für Kinder ist das Beste gerade genug.“ Gemäß diesem Prinzip versucht das Quartiersmanagement Moabit-Ost über das Förderprogramm „Soziale Stadt“ bereits bestehende Bildungsangebote im Kiez zu stärken sowie neue Projekte zu entwickeln. Studien belegen, dass eine frühe Förderung von Kindern positive Auswirkungen auf deren soziale und kognitive Fähigkeiten hat. Wichtig für ihre Entwicklung ist auch das Aufwachsen unter gesunden Rahmenbedingungen. Die soziale Schicht und die Lebenserwartung hängen nachweisbar zusammen. Das Quartiersmanagement möchte die Kinder im Kiez  musikalisch, sportlich, künstlerisch und gesundheitlich fördern. 

Im Quartiersgebiet leben ca. 1.300 Kinder unter 12 und 650 im Alter
von 12 bis 18 Jahren. Alle sollen in den 3 Schulen und 14 Kitas bestmöglich betreut werden sowie kulturelle und sportliche Angebote erhalten. Zur Bildungslandschaft zählen die Kurt-Tucholsky-Grundschule, die Theodor-Heuss-Schule und die Hedwig-Dohm-Oberschule. 

Hinzu kommt die Bruno-Lösche-Bibliothek als starker Partner. Darüber hinaus können Kinder und Jugendliche Einrichtungen wie den Moa­biter Kinderhof, die Kulturfabrik, das Zille-Haus und den Schulgarten in Quartiersnähe besuchen. Alle zusammen bieten gute Möglichkeiten zur sinnvollen Gestaltung der Freizeit an. Einen Überblick gewinnen Eltern in einer  „Kita-Karte“, einem Plan mit Spielplätzen im Kiez und in einer Broschüre über die Schulen in Moabit-Ost.  

Auf den Folgeseiten erhalten Sie Einblick in die vielfältigen Projekte des Quartiersmanagements im Bereich „Bildung und Gesundheit“ . Da werden u.a. zwei Spielplätze pädagogisch betreut. Grundschüler/-innen erhalten Anregungen, sich mehr zu bewegen oder musikalisch auszudrücken. Und auch beim Wechsel von der Grund- zur Oberschule unterstützt das Projekt „Übergänge“ Kinder und Eltern. Das Team bereitet notwendige Informationen für die Familien auf verständliche Weise auf und erleichert somit die Wahl der passenden Schule.

Ein weiterer Schwerpunkt der Quartiersprojekte ist, die Schüler auf die Arbeitswelt vorzubereiten. So begleiten Fachkräfte vom Projekt „Kopfsprung“ die Jugendlichen bei der Bewerbung für Praktika und bei der Suche nach dem richtigen Ausbildungsplatz.

Erfolgreiche Bildungsprojekte