Suche

Aktuelle Veranstaltungen

Samstag, 15. Mai 2021  12:00 Uhr

Workshop zum Thema Lehramt

Dienstag, 25. Mai 2021  16:30 Uhr

3. Lernworkshop: „Effektive und wertschätzende Kommunikation“

AUSBILDUNG: Nach der Schule: Abenteuer - FÖJ-Bewerbungsphase gestartet!

Auch eine kreative Form von Umweltschutz: Papierkörbe an der Kurt-Tucholsky-Grundschule.

Sich für den Umweltschutz engagieren, dabei Arbeitserfahrungen sammeln, sich beruflich orientieren oder Wartezeit überbrücken kann mit mit dem Freiwilligen Ökologischen Jahr (FÖJ). Interessierte zwischen 16 und 26 Jahren können sich ab sofort bei der Stiftung Naturschutz Berlin auf einen von 170 Plätzen bewerben.

Ob ökologischer Landbau, Landschafts- oder Tierpflege, Öffentlichkeitsarbeit, Forschung oder Umweltbildung - es ist für jeden etwas dabei. Einen besonderen Schulabschluss oder spezielle Vorkenntnisse müssen die Bewerber/-innen nicht aufweisen. Was zählt, ist Interesse an ökologischen Themen und Motivation, sich mit Naturschutz zu beschäftigen - denn das ist eine spannende gleichzeitig sinnvolle Sache!

Weitere Infos enthält die Internetseite der Stiftung Naturschutz Berlin - telefonische Auskünfte und Beratung gibt es auch unter 030/ 26 39 41 40.
Noch zwei weitere Träger, das Jugendwerk Aufbau Ost (jao) und die Vereinigung Junger Freiwilliger VJF, bieten in Berlin FÖJ-Stellen an.

Wer älter als 26 Jahre ist, sich trotzdem in Sachen Natur und Umweltschutz engagieren möchte, kann stattdessen beim Ökologischen -Bundesfreiwilligendienst (Öko-BFD) mitmachen.

Übrigens: Am 15. und 16. Juni 2013 ist wieder der lange Tag der Stadtnatur! Ab dem 20. Februar 2013 kann man sich melden, wenn man seinen Öko-Garten, grünen Hinterhof oder kreative Ideen rund um den "grünen Daumen" in der Stadt präsentieren möchte. Einfach weitersagen!

kh/aufruf