Suche

Aktuelle Veranstaltungen

Dienstag, 25. Mai 2021  16:30 Uhr

3. Lernworkshop: „Effektive und wertschätzende Kommunikation“

AKTUELL: Eichenspinnerraupen im Tiergarten

Der Warnzettel des Bezirksamts Mitte

Liebe Eltern, Kinder und Freiluftfreund/innen!

Es mag den Eindruck erwecken, im QM Moabit-Ost ist die Saure-Gurken-Zeit ausgebrochen. Dem ist durchaus nicht so. Vielmehr möchten wir Sie trotzdem mit einer wichtigen Information, gerade zum Wochenende für Tiergarten-Griller interessant, versorgen:

Aus der Pressemitteilung des Bezirksamts Mitte vom 26.05.2011:
Der Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Ephraim Gothe, informiert:

Achtung! Einige Eichen im Großen Tiergarten sind vom Eichenprozessionsspinner befallen.

Die Haare der Raupen dieses Schmetterlings können beim Menschen heftige allergische Reaktionen hervorrufen. Die Symptome zeigen sich als Juckreiz, Reizungen der Augen und Atemwege bis hin zum allergischen Schock. Auch grippeähnliche Symptome sind möglich. Haustiere sollten in befallenen Bereich angeleint sein. Raupenhaare können an Haustieren oder Kleidungsstücken haften bleiben und in geschlossene Räume und Fahrzeuge verschleppt werden. Meiden Sie deshalb nach Möglichkeit diese Bäume bzw. verlassen Sie die Wege nicht. Berühren Sie weder lebende noch tote Raupen, weder neue noch alte Gespinstnester. Achten Sie besonders auf Ihre Kinder und Haustiere.

Suchen Sie einen Arzt auf, wenn sich o. g. Symptome zeigen. Vorbeugend sollten Sie die Kleidung wechseln und waschen, selbst duschen. Der Eichenprozessionsspinner, eine Wärme liebende Art, profitiert von der Klimaerwärmung. Eine Bekämpfung mit Insektiziden durch die Bezirksverwaltung kann nur im Einzelfall bei massivem Befall erfolgen. Es ist leider unmöglich, jede einzelne Eiche zu kontrollieren und zu behandeln. Weitere Informationen finden Sie im Internet:

http://www.stadtentwicklung.berlin.de/pflanzenschutz/merkblaetter/de/download/eichenprozessionsspinner.pdf

Das Straßen- und Grünflächenamt wird im Großen Tiergarten entsprechende Warnhinweise an betroffenen Bäumen anbringen.

kh