Suche

Aktuelle Veranstaltungen

Dienstag, 25. Mai 2021  16:30 Uhr

3. Lernworkshop: „Effektive und wertschätzende Kommunikation“

AKTIVE ZENTREN: Tour de Turmstraße - Pressetermin

Hella Dunger-Löper und Ephraim Gothe erläutern den Rundgang. Bild: K. Heinze

Montag, 16. August 2010: Ein ungewohnter Anblick für Moabit, aber sicherlich nicht der Schlechteste - Blitzlichtgewitter und Fernsehkameras vor dem Rathaus Tiergarten.

Die schreibende und filmende Zunft war von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung zum Presserundgang geladen worden. Anlass war die geplante und teils schon begonnene Modernisierung der Turmstraße und der angrenzenden Bereiche.
Der Turmstraße soll als Geschäftsstraße wieder neues, attraktiveres Leben eingehaucht werden. Sie droht ihre Bedeutung als Zentrum Moabits zu verlieren, die umliegenden Wohnquartiere leiden unter diesen Entwicklungen. Für die Umsetzung stehen insgesamt fast 27 Millionen Euro aus dem Programm Aktive Stadtzentren zur Verfügung.

Und so erschienen der Runfunk Berlin Brandenburg rbb, TV Berlin, die Morgenpost und Journalisten von anderen großen und kleinen Medien zum Presserundgang durch die Turmstraße mit der Staatsekretärin für Bauen und Wohnen, Hella Dunger-Löper und dem Bezirksstadtrat von Mitte, Ephraim Gothe.

Moderiert wurde der Rundgang von Andreas Wilke vom Koordinationsbüro (KoSp) für die Turmstraße/Programm "Aktive Stadtzentren". Auch der Gewinner des Wettbewerbs zur Umgestaltung des Kleinen Tiergartens/Ottopark, Tillmann Latz von Latz & Partner, stand für Fragen zur Verfügung.

Gestartet wurde mit dem Weg zur Arminius-Markthalle. Denn der führt erstmal "mit der Kuh um´s Dorf" bzw. rund um das Rathaus. Auf dessen  Rückseite führt die Halle ein sprichwörtliches Schattendasein. Deshalb ist die städtebauliche Aufwertung des Rathausumfelds geplant, die die Halle umgebenden Straßenräume mit einbezieht. Angedacht ist z.B. ein offener Platz mit Café vor dem Haupteingang der Halle.

Michael Schmack mit Radio-Journalistin, Bild: K. Heinze

In der Arminius-Halle selbst standen der geplante Umbau durch die Zunft-AG und die aktuelle Situation des dortigen Gewerbes im Mittelpunkt. Gemüsehändler Michael Schmack, der auch aktives Mitglied der Stadtteilvertretung Turmstraße ist, konnte hier kompetent Auskunft geben. 

Im Anschluss führte der Weg über Turmstraße, vorbei an der 2009 geschlossenen Woolworth-Filiale zum Ottoplatz. Den Journalisten wurde vor Ort der Wettbewerb zur Neugestaltung von Ottopark und Kleinem Tiergarten erläutert. (Moabit-Ost berichtete von der Infoveranstaltung und über den Gewinner des Wettbewerbs).

Ziel des Wettbewerbs war die Erhöhung der Aufenthaltsqualität und Nutzbarkeit der Anlage. Außerdem sollen mehr Angebote für Jugendliche geschaffen werden. Bislang wurden bereits 650.000,- dafür verwendet, 140 Parkbänke zu reparieren und den Anstrich zu erneuern.

Über die Thusneldaallee, deren Schließung für den motorisierten Individualverkehr (Ausnahme Bustrasse und ggf. Straßenbahn) geplant ist, ging es zum Kleinen Tiergarten. Dort wurde die Problematik der  "Sozialen Sicherheit" erörtert. Gemeint ist, dass z.B. durch die vielen wild wuchernden Büsche Spaziergänger sich nicht sicher fühlen könnten und "Angsträume" entstünden. Diese sollen durch Freiflächen und übersichtliche Weggestaltung abgebaut werden.  Hierbei sollen aber die alkohol- und drogenabhängigen Menschen nicht aus dem Park verdrängt werden, vielmehr sei geplant, wie bereits am Leopoldplatz im Wedding, eine aktive Betreuung durch Sozialarbeiter zu gewährleisten.

Wettbewerbsgewinner Tillmann Latz und Andreas Wilke (KoSp). Bild: K. Heinze

Der Spaziergang endetet gegenüber dem Schultheiss-Areal und der geschlossenen Hertie-Filiale. Laut Information in den verteilten Presseunterlagen bietet das Gelände der Schultheiss-Brauerei mit den angrenzenden Grundstücken an der Turmstraße das größte Entwicklungspotenzial. Geplant sei ein Einkaufszentrum. Die Bauten der Brauerei sollen dazu nahezu vollständig erhalten bleiben und durch Neubauten an Turm- und Birkenstraße ergänzt werden. Die bestehenden Bauten würden dazu abgerissen. 

Die Ausstellung zum landschaftsplanerischen Realisierungswettbewerb Kleiner Tiergarten/Ottopark wird am Montag, den 23. August 2010 um 18 Uhr eröffnet. Ort: Arminiusmarkthalle, Arminiusstraße 2- 4, 10551 Berlin.
Besichtigen kann man die Ausstellung ab Dienstag, den 24. August bis Samstag, den 04. September. Öffnungszeiten sind: Montag bis Freitag 9 - 18 Uhr, Samstag 9 - 14 Uhr.

Was die "Berliner Abendschau" an Eindrücken vom Spaziergang durch Moabit mitgenommen hat, können Sie im Bericht "Neues Leben in der Turmstraße" erfahren. Viel Spaß!


kh